Wie funktioniert die SoftPOS-Technologie?

Es liegt uns am Herzen, dass Du verstehst, womit Du es zu tun hast. Deshalb kommt hier die Funktionsweise von SoftPOS ganz einfach erklärt am Beispiel von Zahlungsannahmen.
Der Käufer legt seine Bankkarte oder sein Smartphone mit einem NFC-Chip auf Dein Telefon an, auf dem die Wellet-Anwendung installiert ist.

Wellet tauscht Daten mit der Karte oder dem Smartphone des Käufers aus und sendet das verschlüsselte Paket zur Transaktion im Zahlungssystem an die erwerbende Bank.

Du erhältst das Ergebnis der Zahlungsautorisierung.

Der Käufer erhält das erworbene Produkt oder die erworbene Dienstleistung sowie einen elektronischen Beleg.

Anschließend wird der überwiesene Betrag innerhalb von 24 Stunden Deinem Bankkonto gutgeschrieben.

Ist Wellet sicher?

Unsere Kunden und ihre Sicherheit sind uns sehr wichtig, weshalb wir dafür gesorgt haben, dass Wellet die internationalen Sicherheitsstandards erfüllt:
Unser Service wird von den Laboratorien Visa und Mastercard genehmigt.

Vertrauliche Informationen der Karteninhaber werden nicht auf dem Smartphone abgespeichert.

Wir sind PCI DSS-konform.

Erste Schritte mit Wellet

Lade die Wellet-App vom PlayStore herunter und registriere dich.

Verknüpfe anschließend dein Girokonto mit der App für Zahlungseingänge. Gebe dazu die Informationen des Unternehmens sowie des Eigentümers ein, die später in den Rechnungen angezeigt werden.

Nach dem Ausfüllen des Formulars ist es möglich Zahlungen unverzüglich anzunehmen. Nachdem Du die Daten überprüft hast, fließt das Geld auf Dein Konto. Zum Zeitpunkt der Überprüfung wird das Geld dem Transit-Bankkonto gutgeschrieben.
Gebe den Zahlungsbetrag und den Namen des Produkts ein.

Bringe eine Kundenkarte oder Telefonnummer auf der Rückseite Deines Telefons an.

Sende dem Kunden einen Beleg im Messenger per E-Mail oder SMS.

Die Vorgänge in der Anwendung selbst werden nach einem einfachen Schema ausgeführt