WELLET
DATENSCHUTZERKLÄRUN

Wir erkennen die Bedeutung des Schutzes der persönlichen Daten unserer Kunden und Geschäftspartner an. Diese Seite bietet einen umfassenden und strukturierten Überblick über die Informationen, die wir zur Personenidentifizierung sammeln, sowie darüber, wann wir sie sammeln.

Informationen zum Schutz personenbezogener Daten

Auf dieser Seite erfahren Sie alles über die von uns durchgeführte Verarbeitung personenbezogener Daten. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, finden Sie hier detaillierte Informationen über Ihre Rechte und die Art und Weise, wie Sie Ihre Rechte ausüben können. Weitere Informationen zu den einzelnen Verarbeitungen, Ihren Rechten und der Art und Weise, wie Sie Ihre Rechte ausüben können, finden Sie unter den folgenden Rubriken, in denen die Personengruppen, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden, sowie bestimmte Arten der Verarbeitung beschrieben sind.

I. Persönliche Daten der Mitarbeiter.
II. Persönliche Daten der Kunden.
III. Marketing.
IV. Lieferanten von Waren und Dienstleistungen und deren Vertreter.

Hauptmerkmale jeder einzelnen Verarbeitung

I. Personenbezogene Daten der Mitarbeiter - die Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitarbeiter zur Erfüllung der gesetzlichen Bestimmungen durch den Arbeitgeber (Erfüllung der arbeitsrechtlichen Verpflichtungen), sowie zur Ausübung und zum Schutz der Rechte und rechtlichen Interessen des Arbeitgebers, beispielsweise mit Einwilligung des Mitarbeiters.

Umfassende Informationen über die Verarbeitung, einschließlich Einzelheiten zu Ihren Rechten und den Voraussetzungen für die Ausübung Ihrer Rechte und der Art und Weise, wie Ihre Rechte ausgeübt werden können, finden Sie HIER.

II. Persönliche Daten der Kunden (Nutzer der Dienstleistungen und Lösungen des Unternehmens) - Aufbewahrung und Verarbeitung der persönlichen Daten der Kunden des Unternehmens, um die Erfüllung des zwischen dem Kunden und dem Unternehmen geschlossenen Dienstleistungsvertrags zu gewährleisten.

Umfassende Informationen über die Verarbeitung, einschließlich Einzelheiten zu Ihren Rechten und den Voraussetzungen für die Ausübung Ihrer Rechte und der Art und Weise, wie Ihre Rechte ausgeübt werden können, finden Sie HIER.

III. Marketing - Sammeln und Verarbeiten von Informationen, um das beste Angebot für unsere Kunden zu erarbeiten, den Verkauf zu unterstützen und den guten Ruf des Unternehmens aufzubauen.

Umfassende Informationen über die Verarbeitung, einschließlich Einzelheiten zu Ihren Rechten und den Voraussetzungen für die Ausübung Ihrer Rechte und der Art und Weise, wie Ihre Rechte ausgeübt werden können, finden Sie HIER.

IV. Kontaktdaten von Lieferanten von Waren und Dienstleistungen und deren Vertretern - Aufbewahrung von Kontaktdaten zum Zweck der Aufnahme eines Vertragsverhältnisses und von Daten, die für vertragliche Beziehungen mit dem Lieferanten von Waren oder Dienstleistungen erforderlich sind. Eventuell Aufbewahrung von Kontaktdaten der Vertreter (Mitarbeiter, leitende Vertreter oder andere ernannte Personen) der Lieferanten.

Umfassende Informationen über die Verarbeitung, einschließlich Einzelheiten zu Ihren Rechten und den Voraussetzungen für die Ausübung Ihrer Rechte und der Art und Weise, wie Ihre Rechte ausgeübt werden können, finden Sie HIER.

I. PERSÖNLICHE DATEN DER MITARBEITER

1. VERANTWORTLICHER FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
Die verantwortliche Organisation für die Datenverarbeitung ist die Firma (nachfolgend Verantwortlicher)
Wellet GmbH
Am Wehrhahn 50, 40211 Düsseldorf
Telefon: 49 288 28 68 4025
E-mail: support@wellet.de

2. IHRE RECHTE

Sie haben die folgenden Rechte im Zusammenhang mit der personenbezogenen Datenverarbeitung:
a. ZUGANG - Das Recht zu wissen, ob Ihre persönlichen Daten verarbeitet werden oder nicht. Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Informationen über die Verarbeitung im vorgeschriebenen Umfang zu erhalten und das Recht, unter bestimmten Bedingungen eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten;
b. BERICHTIGUNG - Das Recht, die Berichtigung zu verlangen, wenn die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig sind, oder das Recht, die Vervollständigung zu verlangen, wenn die Daten unvollständig sind;
c. LÖSCHEN (Recht das Löschen zu verlangen) - Recht, unter bestimmten, gesetzlich festgelegten Bedingungen (Widerruf der Einwilligung, Beendigung des Vertrags, unrechtmäßige Verarbeitung) die Löschung der personenbezogenen Daten zu verlangen;
d. EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG - Das Recht, die Korrektur und ggf. die Einschränkung (Aussetzung) der Verarbeitung zu verlangen, bis die Richtigkeit der Daten, die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die Reaktion auf einen Widerspruch oder die Wahrung Ihrer Interessen (Ausübung oder Schutz oder Verteidigung von Rechten und berechtigten Interessen) überprüft wurde;
e. BESCHWERDE - Das Recht, bei der Behörde für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde gegen den Verantwortlichen, die Verarbeitung oder die Bedingungen für die Ausübung Ihrer Rechte einzureichen. Siehe www.uoou.cz für die Kontaktdaten und andere Informationen über die Behörde;
f. WIDERRUF DER EINWILLIGUNG - in Bezug auf die Verwendung von Fotos. Die Einwilligung kann jederzeit (schriftlich) widerrufen werden. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Die Fotos werden auf Antrag des Widerrufs der Einwilligung gelöscht werden, in Bezug auf die der Rechtsgrund für ihre Verwendung durch den Verantwortlichen besteht.

Verwenden Sie den entsprechenden Link, um nähere Informationen über die einzelnen Rechte, ihre Merkmale und die Bedingungen, unter denen die Rechte entstehen und ausgeübt werden können, zu finden. Siehe, wie Sie Ihre Rechte ausüben können, unter https://wellet.de/rechtsangelegenheiten.

Ein DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER wird beim Verantwortlichen nicht ernannt.

3. ZWECK DER VERARBEITUNG

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken:

Erfüllung der arbeitsrechtlichen Verpflichtungen zwischen dem Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber. Erfüllung gesetzlicher Pflichten des Arbeitgebers (Führung einer Datenbank gemäß Arbeitsgesetzbuch, Sozialversicherung und Gesundheitsfürsorge, Steuerpflichten) und vertraglicher Pflichten.

4. RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen gemäß den arbeitsrechtlichen, sozialversicherungsrechtlichen und steuerrechtlichen Vorschriften (gem. Art. 6(1)(c) der DSGVO) und Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen gegenüber dem Arbeitnehmer (gemäß Art. 6(1)(b) der DSGVO);

5. UMFANG DER VERARBEITETEN DATEN

Der Verantwortliche verarbeitet für den oben genannten Zweck die folgenden Daten:

Identifikations- und Kontaktdaten, Qualifikationsdaten, Beschäftigungsdaten (insbesondere Arbeitsstunden, Lohn, gesetzliche Abgaben, Ansprüche, Disziplinarverstöße, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten, Urlaub, Bankverbindung und Anzahl der Kinder einschließlich deren Alter), Krankenversicherungsdaten, Personalausweisnummer, Informationen über Steuerdaten (Steuerermäßigungen einschließlich der persönlichen Daten des Ehepartners und der Kinder einschließlich deren Personalausweisnummern)

6. BEREITSTELLUNG DER DATEN IST GESETZLICH ERFORDERLICH

Die Gewährung der Personaldaten ist ein gesetzliches Erfordernis, das für den Arbeitgeber notwendig ist, um die Arbeitsverpflichtungen zu erfüllen, d. h. um den Vertrag mit dem Arbeitnehmer zu erfüllen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist daher obligatorisch; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten sind Disziplinarverstöße, ggf. nachfolgende Verpflichtung zum Ersatz des entstandenen Schadens, z. B. durch Verhängung einer Geldstrafe gegen den Arbeitgeber wegen eines öffentlichen Vergehens, das durch die Nichtbereitstellung der obligatorischen Meldung (z. B. Versicherungsanmeldung des Arbeitnehmers) an die zuständige Behörde (z. B. Bezirksverwaltung für die Sozialversicherung) verursacht wurde.

7. ZEITRAUM, für den die personenbezogenen Daten gespeichert und verarbeitet werden

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten: in Bezug auf jede einzelne gesetzlich festgelegte Verarbeitung während der gesetzlichen Frist, im Falle von Daten, die für die Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen notwendig sind, um die Erfüllung von Arbeitsverpflichtungen zu gewährleisten (Arbeitsverhältnis, Arbeitsvertrag) und, wenn es notwendig ist, für die Erfüllung von Teilverpflichtungen (z.B. Wettbewerbsverbot) oder für die Ausübung oder den Schutz von Rechten des Verantwortlichen (z.B. Schadensersatzpflicht, Rechtsstreitigkeiten wegen unrechtmäßiger Entlassung, Erfüllung von gesetzlichen Verpflichtungen und Beweislast gegenüber Behörden, Rückzahlung von Schulden, usw.).

8. ORT, an dem die personenbezogenen Daten verarbeitet werden

Der Ort der Verarbeitung der personenbezogenen Daten sind die Geschäftsräume des Verantwortlichen, einschließlich des Sitzes des Verantwortlichen.

9. DRITTLÄNDER

Personenbezogene Daten WERDEN NICHT zur weiteren Verarbeitung außerhalb der EU übertragen.

10. AUFTRAGSVERARBEITER

Mit der Verarbeitung personenbezogener Daten kann ein Auftragsverarbeiter gemäß Art. 4(8) der DSGVO oder ein Dritter, der vom Verantwortlichen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bevollmächtigt wurde, beauftragt werden. In solchen Fällen minimiert der Verantwortliche das Risiko einer unbefugten Offenlegung, Zerstörung, Verarbeitung oder eines Verlusts der personenbezogenen Daten.

11. AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG UND PROFILING

Automatisierte Entscheidungsfindung bedeutet Entscheidungen, die mit Hilfe automatisierter Verfahren oder auf der Grundlage der Ergebnisse automatisierter Prozesse ohne menschliches Eingreifen getroffen werden.

Profiling bedeutet die Verwendung personenbezogener Daten zur Bewertung bestimmter persönlicher Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, z. B. zur Vorhersage der Arbeitsleistung, der wirtschaftlichen Lage, der Gesundheit, der persönlichen Vorlieben, der Interessen, der Zuverlässigkeit usw. dieser natürlichen Person.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird NICHT in Verbindung mit der Verarbeitung personenbezogener Daten verwendet.

Profiling wird im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten NICHT verwendet.

II. PERSÖNLICHE DATEN DER KUNDEN (NUTZER DER DIENSTLEISTUNGEN UND LÖSUNGEN DES UNTERNEHMENS)

1. VERANTWORTLICHER FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
Die verantwortliche Organisation für die Datenverarbeitung ist die Firma (nachfolgend Verantwortlicher)
Wellet GmbH
Am Wehrhahn 50, 40211 Düsseldorf
Telefon: 49 288 28 68 4025
E-mail: support@wellet.de

2. IHRE RECHTE

Sie haben die folgenden Rechte im Zusammenhang mit der personenbezogenen Datenverarbeitung:
a. ZUGANG - Das Recht zu wissen, ob Ihre persönlichen Daten verarbeitet werden oder nicht. Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Informationen über die Verarbeitung im vorgeschriebenen Umfang zu erhalten und das Recht, unter bestimmten Bedingungen eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten;
b. BERICHTIGUNG - Das Recht, die Berichtigung zu verlangen, wenn die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig sind, oder das Recht, die Vervollständigung zu verlangen, wenn die Daten unvollständig sind;
c. LÖSCHEN (Recht das Löschen zu verlangen) - Recht, unter bestimmten, gesetzlich festgelegten Bedingungen (Widerruf der Einwilligung, Beendigung des Vertrags, unrechtmäßige Verarbeitung) die Löschung der personenbezogenen Daten zu verlangen;
d. EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG - Das Recht, die Korrektur und ggf. die Einschränkung (Aussetzung) der Verarbeitung zu verlangen, bis die Richtigkeit der Daten, die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die Reaktion auf einen Widerspruch oder die Wahrung Ihrer Interessen (Ausübung oder Schutz oder Verteidigung von Rechten und berechtigten Interessen) überprüft wurde;
e. BESCHWERDE - Das Recht, bei der Behörde für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde gegen den Verantwortlichen, die Verarbeitung oder die Bedingungen für die Ausübung Ihrer Rechte einzureichen. Siehe bfdi.bund.de für die Kontaktdaten und andere Informationen über die Behörde;

Sie haben auch das Recht auf:

WIDERSPRUCH - Das Recht zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter für Aufgaben im öffentlichen Interesse, für das berechtigte Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten oder für Marketingzwecke verarbeitet werden.

Verwenden Sie den entsprechenden Link, um nähere Informationen über die einzelnen Rechte, ihre Merkmale und die Bedingungen, unter denen die Rechte entstehen und ausgeübt werden können, zu finden. Siehe, wie Sie Ihre Rechte ausüben können, unter https://wellet.de/rechtsangelegenheiten.

Ein DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER wird beim Verantwortlichen nicht ernannt.

3. ZWECK DER VERARBEITUNG

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten zum Zweck der Vertragserfüllung und seiner/ihrer eigenen berechtigten Interessen, und zwar um die ununterbrochene Bereitstellung von Dienstleistungen zu gewährleisten.

4. RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist wie folgt:

Natürliche Person (Einzelunternehmer) oder juristische Person meldet sich aus eigener Initiative in der Vorvertrags- oder Erfüllungsphase über eine Website oder andere Kommunikationskanäle des für die Verarbeitung Verantwortlichen - über Maßnahmen, die vor Vertragsabschluss und Vertragserfüllung mit der betroffenen Person erforderlich sind (gemäß Art. 6(1)(b) der DSGVO).

5. UMFANG DER VERARBEITETEN DATEN

Der Verantwortliche verarbeitet die folgenden Daten für den oben genannten Zweck:

- Falls der Kunde ein Freiberufler oder eine natürliche Person (Einzelunternehmer) ist - Identifikations- und Kontaktdaten, d.h. Name, Vorname, Geburtsdatum, Identifikationsnummer und Steueridentifikationsnummer, Tätigkeitsbereich, Sitz und Informationen über die vertraglichen Verpflichtungen, einschließlich der Kommunikation über die Vertragsverhandlung und - erfüllung, Bank - und Kreditkartendaten, Rechnungsdaten, Daten des elektronischen Geräts (Handy, Tablet usw.), das für die Ausführung der Dienstleistungen des Controllers verwendet wird.

- Falls der Kunde eine juristische Person ist - Identifikations- und Kontaktdaten eines Vertreters dieser Person (Arbeitskontaktdaten), Berufsbezeichnung, Vorname, Nachname, Sitz und Informationen über vertragliche Verpflichtungen.

6. NOTWENDIGKEIT DER DATENBEREITSTELLUNG

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist nur dann notwendig, wenn sie für die Vertrags- und Erfüllungszwecke erforderlich ist. Ohne eine solche Bereitstellung ist ein Vertragsabschluss nicht möglich.

7. ZEITRAUM, in dem die personenbezogenen Daten gespeichert und verarbeitet werden

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten während eines notwendigen Zeitraums, d.h. während der gesamten Dauer der Zusammenarbeit oder der potenziellen Zusammenarbeit mit der betroffenen Person. Im Falle von vertraglichen Verpflichtungen bis zu deren Erfüllung und für die Dauer der geltenden gesetzlichen Fristen, einschließlich der Frist für die Geltendmachung von Mängeln, Verjährungsfristen und Verjährungsfristen in Bezug auf mögliche Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis. Daten und Dokumente können für einen gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum aufbewahrt werden (z. B. Steuerunterlagen usw.).

8. EMPFÄNGER, an die die personenbezogenen Daten weitergegeben werden können

Personenbezogene Daten werden an folgende Empfänger (Kategorien) weitergegeben: KEINE EMPFÄNGER.

9. ORT, an dem die personenbezogenen Daten verarbeitet werden

Der Ort der Verarbeitung der personenbezogenen Daten sind Geschäftsräume des Verantwortlichen, einschließlich des Sitzes/Büros des Verantwortlichen.

10. DRITTLÄNDER

Personenbezogene Daten WERDEN NICHT zur weiteren Verarbeitung außerhalb der EU übertragen.

11. AUFTRAGSVERARBEITER

Mit der Verarbeitung personenbezogener Daten kann ein Auftragsverarbeiter gemäß Art. 4(8) der DSGVO oder ein Dritter, der vom Verantwortlichen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bevollmächtigt wurde, beauftragt werden. In solchen Fällen minimiert der Verantwortliche das Risiko einer unbefugten Offenlegung, Zerstörung, Verarbeitung oder eines Verlusts der personenbezogenen Daten.

12. AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG UND PROFILING

Automatisierte Entscheidungsfindung bedeutet Entscheidungen, die mit Hilfe automatisierter Verfahren oder auf der Grundlage der Ergebnisse automatisierter Prozesse ohne menschliches Eingreifen getroffen werden.

Profiling bedeutet die Verwendung personenbezogener Daten zur Bewertung bestimmter persönlicher Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, z. B. zur Vorhersage der Arbeitsleistung, der wirtschaftlichen Lage, der Gesundheit, der persönlichen Vorlieben, der Interessen, der Zuverlässigkeit usw. dieser natürlichen Person.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird NICHT in Verbindung mit der Verarbeitung personenbezogener Daten verwendet.

Profiling wird im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten NICHT verwendet.

III. MARKETING

1. VERANTWORTLICHER FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Die verantwortliche Organisation für die Datenverarbeitung ist die Firma (nachfolgend Verantwortlicher)
Wellet GmbH
Am Wehrhahn 50, 40211 Düsseldorf
Telefon: 49 288 28 68 4025
E-mail: support@wellet.de

2. IHRE RECHTE

Sie haben die folgenden Rechte im Zusammenhang mit der personenbezogenen Datenverarbeitung:

a. WIDERRUF DER EINWILLIGUNG - Die Einwilligung kann jederzeit auf eine unter https://wellet.de/rechtsangelegenheiten beschriebene Weise widerrufen werden: Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung personenbezogener Daten nicht berührt. Die Verarbeitung Ihrer Daten zu Marketingzwecken endet mit dem Widerruf der Einwilligung.

b. ZUGANG - Das Recht zu wissen, ob Ihre persönlichen Daten verarbeitet werden oder nicht. Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Informationen über die Verarbeitung im vorgeschriebenen Umfang zu erhalten und das Recht, unter bestimmten Bedingungen eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten;

c. BERICHTIGUNG - Das Recht, die Berichtigung zu verlangen, wenn die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig sind, oder das Recht, die Vervollständigung zu verlangen, wenn die Daten unvollständig sind

d. LÖSCHEN (Recht das Löschen zu verlangen) - Recht, unter bestimmten, gesetzlich festgelegten Bedingungen (Widerruf der Einwilligung, Beendigung des Vertrags, unrechtmäßige Verarbeitung) die Löschung der personenbezogenen Daten zu verlangen;

e. EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG - Das Recht, die Korrektur und ggf. die Einschränkung (Aussetzung) der Verarbeitung zu verlangen, bis die Richtigkeit der Daten, die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die Reaktion auf einen Widerspruch oder die Wahrung Ihrer Interessen (Ausübung oder Schutz oder Verteidigung von Rechten und berechtigten Interessen) überprüft wurde;

f. BESCHWERDE - Das Recht, bei der Behörde für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde gegen den Verantwortlichen, die Verarbeitung oder die Bedingungen für die Ausübung Ihrer Rechte einzureichen. Siehe bfdi.bund.de für die Kontaktdaten und andere Informationen über die Behörde;

g. ÜBERTRAGBARKEIT - Das gesetzlich festgelegte Recht, Informationen zur weiteren Verarbeitung für eine von Ihnen bestimmte Person zu erhalten und an wen Sie diese Informationen übergeben werden, oder die direkte Übergabe an eine andere Person zur weiteren Verarbeitung zu verlangen.

Sie haben auch das Recht auf:

WIDERSPRUCH - Das Recht zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter für Aufgaben im öffentlichen Interesse, für das berechtigte Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten oder für Marketingzwecke verarbeitet werden.

Verwenden Sie den entsprechenden Link, um nähere Informationen über die einzelnen Rechte, ihre Merkmale und die Bedingungen, unter denen die Rechte entstehen und ausgeübt werden können, zu finden. Siehe, wie Sie Ihre Rechte ausüben können, unter https://wellet.de/rechtsangelegenheiten.

Ein DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER wird beim Verantwortlichen nicht ernannt.

3. ZWECK DER VERARBEITUNG

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten zu Marketingzwecken: Versenden und Abrufen von Informationen über die Dienstleistungen und Waren des Verantwortlichen. Die geschäftlichen Nachrichten und Anrufe berücksichtigen die erwarteten Bedürfnisse, Interessen und Präferenzen des Adressaten auf der Grundlage eines Profilings des Empfängers unter Verwendung von Daten über seine Online-Präsenz und Teilnahme an Online-Netzwerken und Geschäftsverzeichnissen.

4. RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist das berechtigte Interesse des Verantwortlichen für die Direktwerbung (gemäß Art. 6(1)(f) der DSGVO), und für die anderen Marketingaktivitäten - eine Einwilligung der betroffenen Personen (gemäß Art. 6(1)(a) der DSGVO).

5. UMFANG DER VERARBEITETEN DATEN

Der Datenverwalter verarbeitet für den oben genannten Zweck folgende Daten:

Identifikations- und Kontaktdaten, d.h. Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Informationen über die Art der ausgeübten Tätigkeit und Daten zur Online-Präsenz (Cookies und andere ähnliche Datenquellen und Tools, Teilnahme an sozialen Medien und Branchenverzeichnissen).

6. DIE BEREITSTELLUNG VON DATEN IST FREIWILLIG

Die Bereitstellung der Daten ist freiwillig.

7. ZEITRAUM, in dem die personenbezogenen Daten gespeichert und verarbeitet werden

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten für die Zwecke gemäß Art. 3 während des notwendigen Zeitraums, d.h. für die gesamte Zusammenarbeit oder die potenzielle Zusammenarbeit mit dem Datensubjekt, wie bei den Daten, die aufgrund des berechtigten Interesses verarbeitet werden, ansonsten bis zum Widerruf der Einwilligung, jedoch nicht länger als 5 Jahre nach der letzten Interaktion mit dem Datensubjekt.

8. ORT, an dem die personenbezogenen Daten verarbeitet werden

Der Ort der Verarbeitung der personenbezogenen Daten sind die Geschäftsräume des Verantwortlichen, einschließlich des Sitzes des Verantwortlichen.

9. EMPFÄNGER, an die die personenbezogenen Daten weitergegeben werden können

Personenbezogene Daten werden an folgende Empfänger (Kategorien) weitergegeben: KEINE EMPFÄNGER.

10. DRITTLÄNDER

Personenbezogene Daten WERDEN NICHT zur weiteren Verarbeitung außerhalb der EU übertragen.

11. AUFTRAGSVERARBEITER

Mit der Verarbeitung personenbezogener Daten kann ein Auftragsverarbeiter gemäß Art. 4(8) der DSGVO oder ein Dritter, der vom Verantwortlichen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bevollmächtigt wurde, beauftragt werden. In solchen Fällen minimiert der Verantwortliche das Risiko einer unbefugten Offenlegung, Zerstörung, Verarbeitung oder eines Verlusts der personenbezogenen Daten.

12. AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG UND PROFILING

Automatisierte Entscheidungsfindung bedeutet Entscheidungen, die mit Hilfe automatisierter Verfahren oder auf der Grundlage der Ergebnisse automatisierter Prozesse ohne menschliches Eingreifen getroffen werden.

Profiling bedeutet die Verwendung personenbezogener Daten zur Bewertung bestimmter persönlicher Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, z. B. zur Vorhersage der Arbeitsleistung, der wirtschaftlichen Lage, der Gesundheit, der persönlichen Vorlieben, der Interessen, der Zuverlässigkeit usw. dieser natürlichen Person.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird NICHT in Verbindung mit der Verarbeitung personenbezogener Daten verwendet.

Profiling wird im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten NICHT verwendet.

Profiling wird in Verbindung mit der Verarbeitung personenbezogener Daten verwendet. Insbesondere die Erstellung von Präferenzprofilen auf der Grundlage der Online-Präsenz des Kunden/Nutzers, der Nutzung sozialer Medien und Branchenverzeichnisse sowie anderer Daten, die aus Cookies und ähnlichen Tools gewonnen werden.

IV. KONTAKTDATEN VON LIEFERANTEN VON WAREN UND DIENSTLEISTUNGEN UND DEREN VERTRETERN

1. VERANTWORTLICHER FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Die verantwortliche Organisation für die Datenverarbeitung ist die Firma (nachfolgend Verantwortlicher)
Wellet GmbH
Am Wehrhahn 50, 40211 Düsseldorf
Telefon: 49 288 28 68 4025
E-mail: support@wellet.de

2. IHRE RECHTE

Sie haben die folgenden Rechte im Zusammenhang mit der personenbezogenen Datenverarbeitung:

a. ZUGANG - Das Recht zu wissen, ob Ihre persönlichen Daten verarbeitet werden oder nicht. Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Informationen über die Verarbeitung im vorgeschriebenen Umfang zu erhalten und das Recht, unter bestimmten Bedingungen eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten;

b. BERICHTIGUNG - Das Recht, die Berichtigung zu verlangen, wenn die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig sind, oder das Recht, die Vervollständigung zu verlangen, wenn die Daten unvollständig sind;

c. LÖSCHEN (Recht das Löschen zu verlangen) - Recht, unter bestimmten, gesetzlich festgelegten Bedingungen (Widerruf der Einwilligung, Beendigung des Vertrags, unrechtmäßige Verarbeitung) die Löschung der personenbezogenen Daten zu verlangen;

d. EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG - Das Recht, die Korrektur und ggf. die Einschränkung (Aussetzung) der Verarbeitung zu verlangen, bis die Richtigkeit der Daten, die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die Reaktion auf einen Widerspruch oder die Wahrung Ihrer Interessen (Ausübung oder Schutz oder Verteidigung von Rechten und berechtigten Interessen) überprüft wurde;

e. BESCHWERDE - Das Recht, bei der Behörde für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde gegen den Verantwortlichen, die Verarbeitung oder die Bedingungen für die Ausübung Ihrer Rechte einzureichen. Siehe bfdi.bund.de für die Kontaktdaten und andere Informationen über die Behörde;

Sie haben auch das Recht auf:

WIDERSPRUCH - Das Recht zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter für Aufgaben im öffentlichen Interesse, für das berechtigte Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten oder für Marketingzwecke verarbeitet werden.

Verwenden Sie den entsprechenden Link, um nähere Informationen über die einzelnen Rechte, ihre Merkmale und die Bedingungen, unter denen die Rechte entstehen und ausgeübt werden können, zu finden. Siehe, wie Sie Ihre Rechte ausüben können, unter https://wellet.de/rechtsangelegenheiten.

Ein DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER wird beim Verantwortlichen nicht ernannt.

3. ZWECK DER VERARBEITUNG

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten zur Erfüllung des Vertrages und seiner eigenen berechtigten Interessen:

Datenbank der Identifikations-und Kontaktdaten, d.h. Name, Vorname, Wohnort / Sitz (Büro), Identifikationsnummer, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Bank- und Rechnungsdaten von potentiellen / aktuellen Lieferanten von Waren und Dienstleistungen für die Vertragsverhandlung, Aufzeichnungen der Kommunikation mit dem Lieferanten in Bezug auf die Vertragsverhandlungen (um den Inhalt des Vertrages sowie die vorvertragliche Haftung usw. nachweisen zu können), Abschluss des Vertrages mit dem Lieferanten. In Bezug auf die Erfüllung der Vertragspflichten ist die Dokumentation und Korrespondenz über die Arbeitsleistung notwendig, um die Art und Weise der Vertragserfüllung und den Schutz und die Ausübung der Rechte zu beweisen.

Im Falle, dass der Lieferant keine der Vertragsparteien ist, werden Daten über seine Mitarbeiter, leitenden Vertreter oder andere Personen, die berechtigt sind, über den Vertrag, d.h. die Vertragserfüllung, zu verhandeln, erfasst.

4. RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist wie folgt:
- Das berechtigte Interesse des Verantwortlichen in Bezug auf die Datenbank potenzieller Lieferanten (Art. 6(1)(f) der DSGVO), in der Phase des Vertragsabschlusses und der Vertragserfüllung - notwendige Maßnahmen vor dem Vertragsabschluss und der Vertragserfüllung mit der betroffenen Person Art. 6(1)(b) der DSGVO), das gilt, wenn der Lieferant eine natürliche Person (Einzelunternehmer) ist;
- das berechtigte Interesse des Verantwortlichen in Bezug auf die Lieferantendatenbank, die Vertragsverhandlungen und die Vertragserfüllung, wenn der Gegenstand der Verarbeitung personenbezogene Daten von Vertretern der Lieferanten sind (Art. 6(1)(f) der DSGVO), das gilt, wenn der Lieferant eine juristische Person ist.

5. UMFANG DER VERARBEITETEN DATEN

Der Verantwortliche verarbeitet zum oben genannten Zweck folgende Daten:
- Falls der Lieferant eine natürliche Person (Einzelunternehmer) ist - Identifikations- und Kontaktdaten, d.h. Name, Nachname, Tätigkeitsbereich, Sitz / Geschäftsstelle, Angaben zur Rechnungsstellung und Informationen über die vertragliche Verpflichtung, einschließlich der Kommunikation über die Vertragsverhandlung und -erfüllung.
- Falls der Lieferant eine juristische Person ist - Identifikations- und Kontaktdaten eines Vertreters dieser Person (Arbeitskontaktdaten), Berufsbezeichnung, Vorname, Nachname, Umfang der Geschäftstätigkeit, Sitz / Geschäftsstelle, Abrechnungs-und Rechnungsangaben und Informationen über die vertragliche Verpflichtung einschließlich der Kommunikation über die Vertragsverhandlung mit dem Arbeitgeber.

6. NOTWENDIGKEIT DER DATENBEREITSTELLUNG

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist nur dann notwendig, wenn sie für die Vertrags- und Erfüllungszwecke erforderlich ist. Ohne eine solche Bereitstellung ist ein Vertragsabschluss nicht möglich.

7. ZEITRAUM, in dem die personenbezogenen Daten gespeichert und verarbeitet werden

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten während des notwendigen Zeitraums, d.h. während der gesamten Zusammenarbeit, bzw. der potenziellen Zusammenarbeit mit dem Datensubjekt. Im Falle von vertraglichen Verpflichtungen - bis zu deren Erfüllung und für den gesetzlich festgelegten Zeitraum, einschließlich der Frist für die Geltendmachung von Mängeln, Verjährungsfristen und Verjährungsfristen in Bezug auf mögliche Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis. Daten und Dokumente können für einen gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum aufbewahrt werden (z. B. Steuerunterlagen usw.).

8. ORT, an dem die personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

Der Ort der Verarbeitung personenbezogener Daten sind die Geschäftsräume des Verantwortlichen, einschließlich des Sitzes des Verantwortlichen.

9. EMPFÄNGER, an die die personenbezogenen Daten weitergegeben werden können

Personenbezogene Daten werden an folgende Empfänger (Kategorien) weitergegeben: KEINE EMPFÄNGER.

10. DRITTLÄNDER

Personenbezogene Daten WERDEN NICHT zur weiteren Verarbeitung außerhalb der EU übertragen.

11. AUFTRAGSVERARBEITER

Mit der Verarbeitung personenbezogener Daten kann ein Auftragsverarbeiter gemäß Art. 4(8) der DSGVO oder ein Dritter, der vom Verantwortlichen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bevollmächtigt wurde, beauftragt werden. In solchen Fällen minimiert der Verantwortliche das Risiko einer unbefugten Offenlegung, Zerstörung, Verarbeitung oder eines Verlusts der personenbezogenen Daten.

12. AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG UND PROFILING

Automatisierte Entscheidungsfindung bedeutet Entscheidungen, die mit Hilfe automatisierter Verfahren oder auf der Grundlage der Ergebnisse automatisierter Prozesse ohne menschliches Eingreifen getroffen werden.

Profiling bedeutet die Verwendung personenbezogener Daten zur Bewertung bestimmter persönlicher Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, z. B. zur Vorhersage der Arbeitsleistung, der wirtschaftlichen Lage, der Gesundheit, der persönlichen Vorlieben, der Interessen, der Zuverlässigkeit usw. dieser natürlichen Person.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird NICHT in Verbindung mit der Verarbeitung personenbezogener Daten verwendet.

Profiling wird im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten NICHT verwendet.
WIDERRUF DER EINWILLIGUNG ZUR DATENVERARBEITUNG
Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung für Marketingzwecke widerrufen möchten, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein und senden Sie diese zur Bestätigung ab.

Paynetics
Datenschutzerklärung
und Sicherheitsrichtlinien

WIR SIND VERPFLICHTET, IHRE PRIVATSPHÄRE ZU SCHÜTZEN

ABSCHNITT I: EINFÜHRUNG

PAYNETICS AD (im folgenden als "Paynetics", "wir", "uns" und "unser" bezeichnet) ist als E-Geld-Institut und Hauptmitglied der internationalen Kartensysteme VISA & MasterCard in Europa tätig und hat die Verantwortung, die höchsten Standards der Vertraulichkeit bei der Sicherung von Informationen über.
  • Besucher unserer Website;
  • Personen, die mit uns Geschäfte machen und sich für unseren Service registrieren.
PAYNETICS sammelt und verarbeitet personenbezogene Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung.

Bitte lesen Sie diese Datenschutzerklärung sorgfältig durch, um zu verstehen, wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen, und wie wir sie in unserer Eigenschaft als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung nutzen.
ABSCHNITT II: ALLGEMEINES

Personenbezogene Daten" sind in Artikel 4 (1) der DSGVO definiert:

"(1) 'Personenbezogene Daten' sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person ('betroffene Person') beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Merkmale der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind".

Paynetics respektiert die Privatsphäre ihrer Nutzer ("Nutzer" oder "Sie"), die unsere Website unter www.paynetics.digital nutzen, einschließlich anderer Medienformen, Medienkanäle, mobiler Websites oder mobiler Anwendungen, die damit in Verbindung stehen oder damit verbunden sind, zusammenfassend die "Website". Die folgende Datenschutzerklärung soll Sie als Nutzer der Website darüber informieren, welche Datentypen Paynetics im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Website über Sie erheben oder von Ihnen sammeln kann. Außerdem sollten die Bedingungen erläutert werden, unter denen Paynetics die Daten verwendet und offenlegt, sowie Ihre Rechte in Bezug auf die erfassten personenbezogenen Daten. Wir sammeln keine personenbezogenen Daten von Personen unter 18 Jahren.

Wenn Sie unsere Website www.paynetics.digital zum ersten Mal besuchen, werden wir Sie bitten, unserer Verwendung von Cookies gemäß den Bedingungen dieser Datenschutzerklärung zuzustimmen.

Jedes Mal, wenn Sie diese Website nutzen, gilt die aktuelle Version der Datenschutzerklärung. Sie geben Ihre bewusste und ausdrückliche Zustimmung, dass Ihre persönlichen Daten von PAYNETICS erhoben und verarbeitet werden. Weitere Details zur Nutzung der persönlichen Daten durch PAYNETICS finden Sie in dieser Erklärung. Unsere Website enthält Datenschutzregelungen, die sich darauf beziehen, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten werden. Indem Sie diese nutzen, können Sie uns explizit Ihre Zustimmung oder Ablehnung zur Erhebung oder Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mitteilen.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur weiter, wenn:

1. diese von Ihnen autorisiert sind
2. diese in Verbindung mit der Bereitstellung unserer Dienste für Sie sind
3. es das Gesetz oder ein Gerichtsbeschluss erfordern kann

Die Website wird in Bulgarien betrieben und unterliegt den bulgarischen und europäischen Vorschriften zum Datenschutz. Wenn Sie unsere Website von Ländern mit einer anderen Rechtsprechung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) aufrufen, beachten Sie bitte, dass Sie Ihre persönlichen Daten in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung übermitteln. Sie erklären sich außerdem damit einverstanden, die in Europa geltenden Gesetze bezüglich Ihrer Nutzung der Website und Ihrer Vereinbarungen mit uns einzuhalten. Personen, die unsere Website von einem Land mit anderen Gesetzen und Vorschriften für die Nutzung des Internets, einschließlich der Erfassung, Verwendung und Offenlegung personenbezogener Daten, als den oben genannten Ländern aufrufen, dürfen die Website nur in einer Weise nutzen, die in ihrem Land rechtmäßig ist.
ABSCHNITT III: VERWENDUNG IHRER PERSÖNLICHEN DATEN

1. In diesem Abschnitt haben wir folgendes festgelegt:
  1. die allgemeinen Kategorien von personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten dürfen;
  2. im Falle von personenbezogenen Daten, die nicht direkt von Ihnen bereitgestellt werden, die Quelle und die spezifischen Kategorien dieser Daten;
  3. die Zwecke, für die wir personenbezogene Daten verarbeiten dürfen; und
  4. die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung.
Wenn Sie mit Paynetics zusammenarbeiten, dürfen wir Informationen sammeln und kombinieren, die in den nächsten Artikeln aufgeführt sind.

Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen

2. Wir dürfen Daten über Ihre Nutzung unserer Website und Dienste ("Nutzungsdaten") verarbeiten. Die Nutzungsdaten dürfen Ihre IP-Adresse, den geografischen Standort, Browsertyp und -version, das Betriebssystem, die Verweisquelle, die Dauer des Besuchs, die Seitenaufrufe und die Navigationspfade der Website sowie Informationen über den Zeitpunkt, die Häufigkeit und das Muster Ihrer Nutzung der Dienste enthalten. Die Quelle der Nutzungsdaten ist unser analytisches Verfolgungssystem. Diese Nutzungsdaten dürfen zum Zweck der Analyse der Nutzung der Website und der Dienste verarbeitet werden. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung sind Ihre Einwilligung und unsere berechtigten Interessen, nämlich die Überwachung und Verbesserung unserer Website und Dienste oder die Bereitstellung personalisierter Lösungen für Sie.

3. Wir dürfen Ihre Kontodaten mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung verarbeiten ("Kontodaten"). Die Kontodaten dürfen Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Geburtsdatum und Ihre Nationalität enthalten. Sie stellen uns diese Daten zur Verfügung, um unseren Service zu nutzen. Die Kontodaten dürfen zum Zweck des Einsatzes unserer Website, der Bereitstellung unserer Dienste, der Gewährleistung der Sicherheit unserer Website und Dienste, der Erstellung von Backups unserer Datenbanken und der Kommunikation mit Ihnen verarbeitet werden. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Einwilligung und unsere berechtigten Interessen, nämlich die ordnungsgemäße Verwaltung unserer Website und unseres Geschäfts sowie unsere Verpflichtung, Identifikations- und starke Authentifizierungsmechanismen anzuwenden, wenn wir Ihnen Zahlungsdienste anbieten.

4. Wir dürfen Ihre Informationen verarbeiten, die in Ihrem persönlichen Profil auf unserer Website enthalten sind ("Profildaten"). Die Profildaten dürfen Ihren Namen, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Profilbilder, Geschlecht, Geburtsdatum, Beziehungsstatus, Interessen usw. enthalten. Die Profildaten dürfen zum Zweck der Ermöglichung und Überwachung Ihrer Nutzung unserer Website und Dienste verarbeitet werden. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist unsere vertragliche Vereinbarung.

5. Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, die im Rahmen der Nutzung unserer Dienste bereitgestellt werden ("Servicedaten"). Zu den Servicedaten dürfen Zugriffsprotokolle auf unsere Plattform, Historie der mit unserer Plattform verbundenen Dienste gehören. Die Quelle der Servicedaten ist unsere Plattform, auf der Sie Ihr registriertes Konto führen. Die Servicedaten dürfen zum Zweck des Betriebs unserer Website, der Bereitstellung unserer Dienste, der Gewährleistung der Sicherheit unserer Website und unserer Dienste, der Erstellung von Backups unserer Datenbanken und der Kommunikation mit Ihnen verarbeitet werden. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist unsere vertragliche Vereinbarung und unsere gesetzlichen Anforderungen zur Betrugsprävention und Sicherheit.

6. Wir dürfen personenbezogene Dokumente verarbeiten, die Sie über unseren für Nutzer registrierten Bereich auf unsere Plattform laden ("Content-Daten"). Die Content-Daten in Form von angehängten Dateien dürfen zu Identifikations- und Verifizierungszwecken verarbeitet werden, um Ihnen die Nutzung unserer Website und Dienste zu ermöglichen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist unsere rechtliche Verpflichtung, Ihre Identität in Übereinstimmung mit dem AML-Gesetz zu verifizieren, bevor wir Ihnen Zahlungsdienste anbieten.

7. Wir dürfen Informationen verarbeiten, die in einer Anfrage enthalten sind, die Sie an uns bezüglich unserer Dienstleistungen stellen ("Anfragedaten"). Die Anfragedaten dürfen zu dem Zweck verarbeitet werden, Ihnen entsprechende Dienstleistungen anzubieten, zu vermarkten und zu verkaufen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Einwilligung, unsere Kommunikationskanäle mit Ihnen zu verwalten und zu verbessern.

8. Wir dürfen Informationen im Zusammenhang mit Transaktionen und Dienstleistungen verarbeiten, die Sie mit uns und/oder über unsere Website tätigen ("Transaktionsdaten"). Die Transaktionsdaten dürfen Karten- und Bankkontodaten sowie die Details der Transaktionshistorie enthalten. Die Transaktionsdaten dürfen zu dem Zweck verarbeitet werden, Ihnen Dienstleistungen zu erbringen und ordnungsgemäße Aufzeichnungen über diese Transaktionen zu führen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Erfüllung des Vertrags zwischen Ihnen und uns, oder wenn wir auf Ihren Wunsch hin Schritte unternehmen, um einen solchen Vertrag zu schließen.

9. Wir dürfen Informationen verarbeiten, die Sie uns zum Zweck des Abonnements unserer E-Mail-Benachrichtigungen und/oder Newsletter zur Verfügung stellen ("Benachrichtigungsdaten"). Die Benachrichtigungsdaten dürfen verarbeitet werden, um Ihnen die entsprechenden Benachrichtigungen und/oder Newsletter zuzusenden. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Einwilligung ODER die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und uns und/oder die Durchführung von Schritten auf Ihren Wunsch hin, um einen solchen Vertrag zu erfüllen.

10. Wir dürfen Informationen verarbeiten, die in einer Kommunikation enthalten sind oder sich auf eine Kommunikation beziehen, die Sie an uns senden ("Korrespondenzdaten"). Die Korrespondenzdaten dürfen den Inhalt der Kommunikation und mit der Kommunikation verbundene Metadaten enthalten. Unsere Website generiert die Metadaten, die mit der Kommunikation verbunden sind, die über die Kontakt- oder Anfrageformulare der Website erfolgt. Die Korrespondenzdaten dürfen zum Zweck der Kommunikation mit Ihnen und zur Protokollierung verarbeitet werden. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse, nämlich die ordnungsgemäße Verwaltung unserer Website, unserer vertraglichen Vereinbarung und der Kommunikation mit den Nutzern.

11. Wir dürfen die in dieser Datenschutzerklärung genannten personenbezogenen Daten verarbeiten, wenn diese zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind, sei es in einem Gerichtsverfahren oder in einem verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Verfahren. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse, nämlich der Schutz und die Durchsetzung unserer gesetzlichen Rechte, Ihrer gesetzlichen Rechte und der gesetzlichen Rechte Dritter.

12. Bitte geben Sie keine personenbezogenen Daten anderer Personen an uns weiter, es sei denn, wir fordern Sie dazu auf.

13. Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten an jedes Mitglied unserer Unternehmensgruppe (d.h. unsere Tochtergesellschaften, Bevollmächtigte, unsere oberste Holdinggesellschaft und alle ihre Tochtergesellschaften) weitergeben, soweit dies für die in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen angemessen ist.

13.1 Wir dürfen bestimmte personenbezogene Daten, die zu Identifizierungs- und Überprüfungszwecken angefordert werden, an unsere autorisierten Lieferanten oder Unterauftragnehmer weitergeben, soweit es für bestimmte Zwecke gerechtfertigt ist.

13.2 Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten an unsere professionellen Berater weitergeben, soweit dies für die Zwecke des Risikomanagements, der Einholung professioneller Beratung oder der Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, sei es in einem gerichtlichen Verfahren oder in einem verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Verfahren, erforderlich ist.

13.3 Wir dürfen Ihre Nutzungs- und Anfragedaten an einen oder mehrere unserer Co-Partner weitergeben, die auf unserer Website angegeben sind, damit diese mit Ihnen in Kontakt treten können, um Ihnen relevante Dienstleistungen anzubieten, zu vermarkten und zu verkaufen, die denselben Zweck haben wie die von Paynetics angebotenen Dienstleistungen. Jeder dieser Co-Partner wird im Zusammenhang mit den Nutzungs- und Anfragedaten, die wir ihm zur Verfügung stellen, als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung handeln; und jeder dieser Co-Partner wird Sie bei der Kontaktaufnahme bitten, Ihre Zustimmung zu seiner Datenschutzerklärung zu geben.

13.4 Zusätzlich zu den in dieser Datenschutzerklärung dargelegten spezifischen Offenlegungen personenbezogener Daten dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten offenlegen, wenn eine solche Offenlegung zur Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, oder zum Schutz Ihrer lebenswichtigen Interessen oder der lebenswichtigen Interessen einer anderen natürlichen Person erforderlich ist. Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten auch offenlegen, wenn eine solche Offenlegung für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, sei es in einem Gerichtsverfahren oder in einem verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Verfahren.

14. Sie können einer automatisierten Risikobewertung unterzogen werden, wobei Paynetics Ihnen versichert, dass die endgültigen Entscheidungen immer von einem autorisierten Mitarbeiter des Unternehmens getroffen werden.

Informationen von Cookies und anderen Technologien

15. Ein Cookie ist eine Datei, die eine Kennung (eine Zeichenfolge aus Buchstaben und Zahlen) enthält, die von einem Webserver an einen Webbrowser gesendet und vom Browser gespeichert wird. Die Kennung wird dann jedes Mal an den Server zurückgeschickt, wenn der Browser eine Seite vom Server anfordert. Cookies können entweder "dauerhafte" Cookies oder " Session"-Cookies sein: ein dauerhafter Cookie wird von einem Webbrowser gespeichert und bleibt bis zu seinem festgelegten Ablaufdatum gültig, es sei denn, er wird vom Benutzer vor dem Ablaufdatum gelöscht; ein Session-Cookie hingegen läuft am Ende der Benutzersession ab, wenn der Webbrowser geschlossen wird.

16. Cookies enthalten in der Regel keine Informationen, die einen Nutzer persönlich identifizieren, aber persönliche Informationen, die wir über Sie speichern, dürfen mit den in Cookies gespeicherten und aus ihnen gewonnenen Informationen verknüpft werden.

17. Wir verwenden Cookies für die folgenden Zwecke:

(a) Authentifizierung - wir verwenden Cookies, um Sie zu identifizieren, wenn Sie unsere Website besuchen und während Sie auf unserer Website navigieren.

(b) Status - wir verwenden Cookies, um festzustellen, ob Sie auf unserer Website angemeldet sind.

(c) Personalisierung - wir verwenden Cookies, um Informationen über Ihre Präferenzen zu speichern und die Website für Sie zu personalisieren.

(d) Sicherheit - wir verwenden Cookies als ein Element der Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von Benutzerkonten, einschließlich der Verhinderung der betrügerischen Verwendung von Anmeldedaten, und zum Schutz unserer Website und Dienste im Allgemeinen.

(e) Werbung - wir verwenden Cookies, um Werbung anzuzeigen, die für Sie relevant ist.

(f) Analyse - wir verwenden Cookies, um die Nutzung und Leistung unserer Website und Dienste zu analysieren.

(g) Cookie-Einwilligung - wir verwenden Cookies, um Ihre Präferenzen in Bezug auf die Verwendung von Cookies im Allgemeinen zu speichern.

18. Wir erheben Informationen, wenn Sie auf Inhalte, Werbung, Websites, interaktive Widgets, Anwendungen und andere Produkte (sowohl innerhalb als auch außerhalb unserer Dienste) zugreifen, in denen Datenerfassungstechnologien von Paynetics (wie Web-Beacons, Entwicklungstools, Cookies und andere Technologien usw.) vorhanden sind. Diese Datenerhebungstechnologien ermöglichen es uns, Ihre Aktivitäten auf unseren Diensten und außerhalb unserer Dienste zu verstehen und Informationen zu erheben und zu speichern, wenn Sie mit Diensten kommunizieren, die wir unseren Partnern anbieten.

19. Diese Informationen umfassen auch die Content-Art oder Anzeigen, die angeboten, angesehen oder angeklickt werden, die Häufigkeit und Dauer Ihrer Aktivitäten, die Websites oder Apps, die Sie vor dem Zugriff auf unsere Dienste genutzt haben und wohin Sie als nächstes gegangen sind, ob Sie sich mit bestimmten Contents oder Anzeigen beschäftigen und ob Sie anschließend die Website eines Werbekunden besucht, die App eines Werbekunden heruntergeladen, ein beworbenes Produkt oder eine beworbene Dienstleistung gekauft oder andere Aktionen durchgeführt haben.

Von unseren Dienstleistern verwendete Cookies

20. Unsere Dienstanbieter verwenden Cookies und diese Cookies dürfen auf Ihrem Computer gespeichert werden, wenn Sie unsere Website besuchen.

21. Wir verwenden Google Analytics, um die Nutzung unserer Website zu analysieren. Google Analytics sammelt mit Hilfe von Cookies Informationen über die Nutzung der Website. Die gesammelten Informationen in Bezug auf unsere Website werden verwendet, um Berichte über die Nutzung unserer Website zu erstellen. Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter: https://www.google.com/policies/privacy.

22. Bei den meisten Browsern können Sie die Annahme von Cookies verweigern und Cookies löschen. Die Methoden dazu variieren von Browser zu Browser und von Version zu Version. Sie können jedoch aktuelle Informationen über das Blockieren und Löschen von Cookies über diese Links erhalten:

(a) https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=en (Chrome);

(b) https://support.mozilla.org/en-US/kb/enable-and-disable-cookies-website-preferences (Firefox);

(c) http://www.opera.com/help/tutorials/security/cookies/ (Opera);

(d) https://support.microsoft.com/en-gb/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies (Internet Explorer);

(e) https://support.apple.com/en-gb/guide/safari/sfri11471/mac (Safari); and

(f) https://privacy.microsoft.com/en-us/windows-10-microsoft-edge-and-privacy (Edge).

23. Das Blockieren aller Cookies wird sich negativ auf die Nutzbarkeit vieler Websites auswirken. Wenn Sie Cookies blockieren, können Sie nicht alle Funktionen auf unserer Website nutzen.

24. Die meisten Webbrowser und einige mobile Betriebssysteme enthalten eine Do-Not-Track ("DNT")-Funktion oder -Einstellung, die Sie aktivieren können, um zu signalisieren, dass Sie keine Daten über Ihre Online-Browsing-Aktivitäten überwachen und erheben lassen möchten. Diese Website reagiert derzeit auf DNT-Browser-Signale oder -Mechanismen.

Informationen von Dritten

25. Wir sammeln Informationen über Sie, wenn wir diese von anderen Nutzern, Drittanbietern und verbundenen Unternehmen erhalten, wie z. B.:

Wenn Sie Ihr Konto mit Diensten von Drittanbietern verbinden oder sich über einen Drittanbieter (wie Facebook oder Google) anmelden.

Von öffentlich zugänglichen Quellen.

Von Werbetreibenden über Ihre Erfahrungen oder Interaktionen mit deren Angeboten.

- Wenn wir Informationen von Drittanbietern oder anderen Unternehmen erhalten, z.B. von denjenigen, die unsere Dienste nutzen. Dies kann Ihre Aktivitäten auf anderen Websites und Apps sowie Informationen enthalten, die diese Drittparteien Ihnen oder uns zur Verfügung stellen.
ABSCHNITT IV: AUFBEWAHRUNG UND LÖSCHUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

26. In diesem Abschnitt werden unsere Richtlinien und Verfahren zur Datenaufbewahrung dargelegt, die dazu beitragen sollen, dass wir unsere gesetzlichen Verpflichtungen in Bezug auf die Aufbewahrung und Löschung personenbezogener Daten einhalten.

27. Personenbezogene Daten, die wir für einen oder mehrere Zwecke verarbeiten, dürfen nicht länger aufbewahrt werden, als es für diesen Zweck oder diese Zwecke erforderlich ist.

28. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten wie folgt aufbewahren:

1. Alle personenbezogenen Daten werden für einen Mindestzeitraum von 5 Jahren nach Beendigung unseres gegenseitigen Dienstleistungsvertrags aufbewahrt.
2. Als Ausnahme von Art. 28.1 werden Transaktionsdaten bis zu maximal dreizehn Monate aufbewahrt, um die Lösung möglicher Streitigkeiten und Zahlungsanfragen zu ermöglichen.
3. Alle personenbezogenen Daten werden nicht in einer Weise weiterverarbeitet, die mit dem Zweck oder den Zwecken, für die die Informationen ursprünglich erhoben wurden, unvereinbar ist.

29. Paynetics ergreift angemessene Sicherheitsmaßnahmen gegen unbefugten Zugriff, unbefugte Veränderung, Weitergabe oder Vernichtung der Daten sowie gegen jede andere Form der unrechtmäßigen Verarbeitung.

30. Sobald der Zweck, für den die personenbezogenen Daten erhoben wurden, weggefallen ist und die personenbezogenen Daten nicht mehr benötigt werden, wird Paynetics sie auf sichere Weise löschen oder vernichten.

31. Ungeachtet der anderen Bestimmungen dieses Abschnitts dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten aufbewahren, wenn dies zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, oder zum Schutz Ihrer lebenswichtigen Interessen oder der lebenswichtigen Interessen einer anderen natürlichen Person erforderlich ist.
ABSCHNITT V: SICHERHEIT

32. Wir nehmen die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten ernst und treffen angemessene elektronische, persönliche und technische Maßnahmen, um sie vor Verlust, Diebstahl, Veränderung oder Missbrauch zu schützen. Bitte beachten Sie jedoch, dass auch die besten Sicherheitsmaßnahmen nicht alle Risiken vollständig ausschließen können.

33. Wir sind bestrebt, alle Informationen auf der Website so zu schützen, wie es notwendig ist. Sie sind jedoch dafür verantwortlich, die Vertraulichkeit Ihrer persönlichen Authentifizierungsdaten zu wahren, indem Sie Ihre Zugangspasswörter zu unserer Website-Plattform geheim halten. Sie sollten Ihr Passwort sofort ändern, wenn Sie glauben, dass jemand unbefugten Zugang dazu oder zu Ihrem Konto erhalten hat. Wenn Sie die Kontrolle über Ihr Konto verlieren, sollten Sie uns unverzüglich unter den am Ende dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktinformationen benachrichtigen.
ABSCHNITT VI: ÄNDERUNGEN

34. Paynetics kann diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit durch Veröffentlichung einer neuen Version auf dieser Website aktualisieren.

35. Sie sollten diese Seite gelegentlich überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie mit allen Änderungen an dieser Datenschutzerklärung einverstanden sind.

36. Wir dürfen nach eigenem Ermessen beschließen, Nutzer über Änderungen an dieser Datenschutzerklärung per E-Mail oder auf andere Weise zu informieren. Es ist wichtig, dass Nutzer ihre Kontaktinformationen stets pflegen und aktualisieren.
ABSCHNITT VII: IHRE RECHTE

37. Sie dürfen uns anweisen, Ihnen alle persönlichen Informationen, die wir über Sie gespeichert haben, zur Verfügung zu stellen; die Bereitstellung solcher Informationen erfolgt unter folgenden Voraussetzungen:

1. Die Erbringung eines geeigneten Nachweises Ihrer Identität (zu diesem Zweck werden wir Sie auffordern, Identitätsnachweise über unsere Plattform bereitzustellen).
2. Sie haben das Recht, uns anzuweisen, Ihnen Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Sind Ihre Anfragen offensichtlich unbegründet oder übermäßig, insbesondere wegen ihrer Wiederholung, dürfen wir eine angemessene Gebühr für die Bereitstellung der Informationen erheben oder eine Maßnahme zur Bearbeitung Ihrer Anfrage ergreifen.
3. Die Frist für unsere Antwort ist derzeit auf einen (1) Monat festgelegt, nachdem wir Ihre Anfrage erhalten haben;
4. Sie können Ihre persönlichen Daten per E-Mail an privacy@paynetics.digital anfordern oder auf Ihre persönlichen Daten zugreifen, indem Sie unsere Website besuchen, wenn Sie in Ihrem registrierten Konto angemeldet sind.

38. Wir dürfen personenbezogene Daten, die Sie anfordern, in dem gesetzlich zulässigen Umfang zurückhalten.

39. Sie dürfen uns jederzeit anweisen, Ihre personenbezogenen Daten nicht für Marketingzwecke zu verarbeiten.

40. In der Praxis werden Sie in der Regel entweder im Voraus ausdrücklich zustimmen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für Marketingzwecke verwenden, oder wir werden Ihnen die Möglichkeit geben, der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für Marketingzwecke zu entziehen.

41. Ihre wichtigsten Rechte nach dem Datenschutzgesetz sind:

1. das Recht auf Zugriff;
2. das Recht auf Berichtigung;
3. das Recht auf Löschung;
4. das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung;
5. das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung;
6. das Recht auf Datenübertragbarkeit;
7. das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde; und
8. das Recht auf Widerruf der Einwilligung.

42. Sie haben das Recht, unrichtige personenbezogene Daten über Sie berichtigen zu lassen und, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, unvollständige personenbezogene Daten über Sie vervollständigen zu lassen.

43. Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, dass Ihre personenbezogenen Daten ohne unangemessene Verzögerung gelöscht werden. Zu diesen Umständen gehören: die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich; Sie widerrufen Ihre Einwilligung in die auf einer Einwilligung beruhende Verarbeitung; Sie entziehen der Verarbeitung gemäß bestimmten Vorschriften des geltenden Datenschutzrechts; die Verarbeitung dient Direktmarketingzwecken; und die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. Es gibt jedoch Ausnahmen vom Recht auf Löschung. Zu den allgemeinen Ausnahmen gehören die Fälle, in denen die Verarbeitung erforderlich ist: für die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

44. Sie dürfen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in einem der folgenden Fälle verlangen:

1. Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen während eines Zeitraums bestritten wird, der es dem Administrator ermöglicht, die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu überprüfen;
2. Die Verarbeitung rechtswidrig ist, Sie aber nicht wollen, dass Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden, und Sie stattdessen eine Einschränkung ihrer Verwendung verlangen;
3. Der Administrator Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigt, Sie aber deren Verarbeitung zur Begründung, Ausübung oder zum Schutz von Rechtsansprüchen verlangen;
4. Sie haben der Verarbeitung entzogen, solange noch nicht feststeht, dass die rechtlichen Gründe, auf deren Grundlage wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, Ihre Interessen überwiegen.

45. Ist die Verarbeitung aufgrund des Vorliegens einer der oben genannten Fälle gemäß Art. 44 eingeschränkt, dürfen diese Daten - mit Ausnahme ihrer Speicherung - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen Person oder aus wichtigen Gründen des öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

46. Wenn Sie eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 44 beantragt haben, werden wir Sie informieren, bevor wir die Einschränkung der Verarbeitung widerrufen.

47. Sie haben das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, wenn die Verarbeitung aus einem der folgenden Gründe erfolgt:

- die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen für die Datenverarbeitung übertragen wurde;

-die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

48. Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns für Zwecke der Direktwerbung (einschließlich Profiling für Zwecke der Direktwerbung) zu entziehen. Wenn Sie einen solchen Widerspruch einlegen, werden wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck einstellen. Sie haben das Recht, dem Profiling zu widersprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

49. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt.

50. Soweit die Rechtsgrundlage für unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:
1. eine Einwilligung vorliegt; oder
2. dass die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, und diese Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten. Dieses Recht gilt jedoch nicht, wenn dadurch die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden würden. Das gleiche Recht gilt für die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen für die Datenverarbeitung.

(Recht auf Datenübertragbarkeit)

51. Wenn Sie der Ansicht sind, dass unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzgesetze verstößt, haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei einer für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Dies dürfen Sie in dem EU-Mitgliedsstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthalts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des behaupteten Verstoßes tun.

52. Soweit die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf nicht berührt.

53. Sie dürfen jedes Ihrer Rechte im Zusammenhang mit Ihren personenbezogenen Daten ausüben, indem Sie uns schriftlich benachrichtigen und eine Mittelung an unsere offizielle E-Mail-Adresse für Kommunikation senden, die auf unserer Website veröffentlicht ist.

54. Wir werden einige personenbezogene Daten in unseren Dateien aufbewahren, um Betrug vorzubeugen, Probleme zu beheben, Untersuchungen zu unterstützen, unsere Geschäftsbedingungen durchzusetzen und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Daher sollten Sie nicht erwarten, dass alle Ihre personenbezogenen Daten auf Ihre Anfrage hin vollständig aus unserer Datenbank entfernt werden. Darüber hinaus führen wir eine Historie der geänderten Informationen, um vermuteten Betrug mit Ihrem Konto zu untersuchen.
ABSCHNITT VIII: UNSERE DETAILS

Diese Website ist Eigentum und wird betrieben von PAYNETICS AD.

PAYNETICS AD ist als Administrator von persönlichen Daten unter № 036580 gemäß dem bulgarischen Gesetz und der Kommission für den Schutz personenbezogener Daten registriert.

Unser Hauptsitz ist bul. James Bourchier 76A, Hill Tower, Sofia, PO 1407, Bulgaria

Sie können uns kontaktieren:
(a) telefonisch, unter der von Zeit zu Zeit auf unserer Website veröffentlichten Kontaktnummer
(b) per folgender E-Mail – privacy@paynetics.digital
(c) per Post, an die oben angegebene Postanschrift.